NEWS

MOBILE STRASSEN

MOBILE ROAD SYSTEM

Innovative Bodenschutzplatten sichern Zufahrt für Wohnbauprojekt

Im Zuge der Errichtung eines großen Wohnbauprojekts am Stadtrand von Bielefeld musste die einzige Zufahrtsstraße für den Einbau der nötigen Ver- und Entsorgungsleitungen gesperrt werden. Dank der fl exiblen und tragfähigen MRS Bodenschutzpaneele aus dem TWF Vertriebsprogramm konnte in wenigen Stunden eine leistungsfähige mobile Ersatzstraße für die Anrainer und den Baustellenverkehr geschaffen werden.

Als Zentrum der wirtschaftlich starken Region Ostwestfalen-Lippe hat sich Bielefeld zu einer modernen Großstadt mit ca. 330.000 Einwohnern entwickelt. Aus dem Wachstum der letzten Jahre resultierte allerdings auch eine angespannte Situation am Wohnungsmarkt, die nun durch eine gesteigerte Wohnbautätigkeit entschärft werden soll. Zu den größten aktuellen Projekten zählt die Errichtung von rund 700 neuen Wohneinheiten im Bereich Grünewaldstraße am Stadtrand von Bielefeld. Das Problem: Da hier noch kein Kanal vorhanden ist, musste die einzige Zufahrtsmöglichkeit für den Einbau der notwendigen Infrastruktur gesperrt werden. Durch eine temporäre Baustraße sollte für die Baufirmen, die Anrainer und nicht zuletzt auch die Feuerwehr die Zufahrt zu der Großbaustelle sichergestellt werden.
Ein großes Mietunternehmen, das mit seinen maßgeschneiderten Lösungen in den Bereichen Maschinen- und Gerätevermietung, temporäre Infrastruktur und Baulogistik auch beim Projekt in der Grünewaldstraße zum Einsatz kommt, sondierte die Möglichkeiten für die Umsetzung der temporären Baustraße.
Dazu Riccardo Kinzel, der als Produktmanager für MRS Baustraßen der TWF Tiefbautechnik GmbH in Horhausen seit 15 Jahren Kunden über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten berät: „Angesichts der hohen Anforderungen haben sich die MRS Baustraßen von TWF aufgrund ihrer zahlreichen Stärken als die optimale Lösung erwiesen. Besonders hervorzuheben sind die hohe Stabilität der einzelnen Module, das geringe Eigengewicht und die kantenfreie Verschraubung. Durch diese Technik können Radfahrer die MRS Baustraße ebenso gefahrlos und sicher benutzen, wie schwere Baumaschinen.“
Konkret wurde für das Wohnbauprojekt in der Grünewaldstraße Anfang Mai eine 6 m breite und 100 m lange Baustraße aus MRS Medium Panels angelegt. Besonders beeindruckt dabei das Tempo: die Arbeiten begannen um 8 Uhr morgens, um 19 Uhr desselben Tages war die komplette Baustraße fertiggestellt und für die Benützung freigegeben.

TWF: langjähriges Know-how im Bereich der mobilen Straßen

Das Unternehmen TWF aus Heinsberg bietet ein breites Angebotsspektrum, darunter auch die Mobile Road System-Bodenschutzplatten (kurz MRS). Diese sind in drei verschiedenen Kategorien verfügbar, wobei die jüngste Produktlinie MRS Medium auf der bauma 2019 ihre vielbeachtete Premiere erlebte. Auf vielfachen Kundenwunsch wurde damit eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Produktlinien MRS Light und MRS Heavy geschaffen. Generell dienen die MRS-Bodenschutzplatten der Schonung bzw. Befestigung des Untergrunds, verhindern das Steckenbleiben in Schlamm oder Schnee und garantieren die sichere Fortbewegung von Mensch und Maschine im Gelände. So wie alle TWF-Produkte werden auch die MRS-Bodenschutzplatten über den TWF-Mietpark angeboten oder – wie im Fall des Bauprojekts in der Grünewaldstraße – im Rahmen der Zusammenarbeit mit einem großen Mietpartner. In beiden Fällen tritt TWF auf Wunsch auch als Full Service Anbieter auf und steht mit den eigenen Spezialisten vor Ort mit Rat und Tat zur Seite – von der Baustellenbegehung im Vorfeld über die Planung bis hin zur Durchführung. Die MRS Bodenschutzplatten von TWF sind leichter zu transportieren als die meisten alternativen Straßenmatten für den temporären Einsatz. Es können daher mehr MRS Bodenschutzplatten auf dem Lkw oder in Container geladen werden, wodurch sich die Transportkosten verringern. Anhand weiterer Projekte verweist Riccardo Kinzel auf die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten der MRS Bodenschutzprodukte: „Für die Erstellung eines Solarparks in der Nähe von Halle wurde die Zugangsstraße durch die MRS Bodenschutzplatten optimal gesichert. Auch für das Schulamt der Stadt Neuss konnten wir eine optimale Lösung anbieten: Wir legten das neue MRS Light System auf einer Tartanbahn, sodass der Sportboden nicht beeinträchtigt oder beschädigt wird. Für ein Gaspipeline-Projekt an der Elbe wurden 2 km MRS Baustraße als Zufahrtsstraße durch schwieriges Gelände inmitten des Waldes zum Schutz von Natur und Umwelt verlegt. Ihre Stärken zeigen die MRS Produkte aber auch beim Bau oder der Wartung von Windenergieanlagen, im Schwerlastbereich, als mobile Kranstellfläche oder bei Konzerten und Großveranstaltungen.“

Quelle: BAUBLATT.ÖSTERREICH | Juni 2020

Download PDF


MRS Produkte weltweit auf dem Vormarsch!

So sehen wir unsere Produkte auch auf einer Baumesse in Indien.
Im wahrsten Sinne des Wortes steht jeder Kunde auf unseren MRS Panels.